Schätze in Steno

Gemeinsam Positives bewirken

Schätze in Steno

Kürzlich zappte ich in die Wiederholung «Rudolf Steiner und die Anthroposophie» in der Sternstunde Philosophie auf SRF Kultur. Spannendes aus dem Rudolf Steiner Archiv des Goetheanum in Dornach kam mir zu Ohren.

Rudolf Steiner hatte angeblich eine Art, seine Vorträge zu halten, die bei seinen Zuhörern für Begeisterung sorgte. Er hielt sie frei und lebendig vor oft bis zu 3’000 Menschen, berichtete der Archiv-Leiter David Marc Hoffmann im Beitrag. Von Rudolf Steiner selbst gibt es keine Aufzeichnungen, jedoch schrieben Stenograf:innen seine Vorträge mit.

Ab 1916 hatte Helene Finckh diese Aufgabe übernommen und stenografierte selbst über 3’000 Vorträge von Rudolf Steiner. Später wurden die Mitschriften entziffert und zum besseren Verständnis in Maschinenschrift übertragen. Diese stenografischen Aufzeichnungen bilden heute eine wichtige Quelle für die Anthroposophie und die Arbeit von Rudolf Steiner.

Laut David Marc Hoffmann liegt mittlerweile das gesamte Vortragswerk von Rudolf Steiner in 350 Bänden vor. Und seine eigene Aufgabe als Archivar ist es, diese Aufzeichnungen sorgfältig aufzubewahren, zu pflegen und zugänglich zu machen, um somit einen direkten Zugang zu den Gedanken und Lehren von Rudolf Steiner zu ermöglichen.

Im Anschluss an diesen Beitrag fragte ich mich, ob unsere Archipanion Plattform dabei helfen kann, dieses Vortragswerk einfach und schnell durchsuchbar zu machen. Ganz ohne zeitaufwändige Tiefenerschliessung. Ich werde Herrn Hoffmann wohl persönlich fragen, wie er an die Schätze im Vortragswerk gelangt.

Möchtest Du auch Schätze in Deinem Archiv finden, ohne vorherige aufwändige händische Tiefenerschliessung?

Stell uns einfach einen Gesprächstermin ein:
https://lnkd.in/eV-5hgUH


Direktlink zum Beitrag auf SRF Kultur: https://lnkd.in/ecJ3GN3y

Infos über David Marc Hoffmann:
https://lnkd.in/eE3k2Ts6

Quelle Foto: SRF – Schweizer Radio und Fernsehen

#archivch #innovation #digitalisierung